NLP-Master-Practitioner Lehrinhalte


Die NLP-Master-Practitioner Ausbildung vertieft die Inhalte des NLP-Practitioners und ergänzt sie um intensives systemisches Denken und Arbeiten auf verschiedenen logischen Ebenen. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen lernen, individuell sinnvolle eigene Methoden zu entwickeln, so wie kreative Möglichkeiten im Umgang mit Paaren, Familien, Teams und anderen größeren Systemen.

 
Die Ausbildung ist in 8 Blöcke aufgeteilt und umfasst insgesamt 210 Arbeitseinheiten.

 

 
1. Block: SCORE-Modell und Metaprogramme

o      Einführung in die NLP-Master-Practitioner Ausbildung

o      Erkennen und Nutzen individueller Persönlichkeitsmerkmale

o      SCORE-Modell (R. Dilts)

o      Laboratoriums-Methode

 

2. Block: Fortgeschrittene NLP-Techniken

o      Neuprägung zur systemischen Veränderung behindernder Glaubenssätze

o      Modelling für Fortgeschrittene

 

3. Block: Modelling - Vertiefung

o       Internes und externes Modellieren

o       Behindernde Glaubenssätze auflösen und neue Glaubenssätze aufbauen

 

4. Block: Einführung ins Systemische

o       Arbeit mit Paaren

o       Schule des Wünschens

o       Konfliktmanagement

 

5. Block: Selbsterfahrung und Integration

o       Der innere neutrale Beobachte

o       Antagonistische logische Ebenen nach T. Eppstein

o       Einsteinstrategie nach R. Dilts

 

6. Block:  Identität

o       Core-Transformation (=Identitätsprozess nach Connirae u. Tamara Andreas)

o       Lebensmetaphern

 

7. Block:   Arbeit mit Systemen

o       Parts-Party (nach Virginia Satir)

o       Systemische  Aufstellungen

 

8.  Block:  Abschluss

o       Schriftlicher Test

o       Präsentation der Modelling-Projekte

 

Änderungen, die dem Lerngewinn der Gruppe dienen, sind jederzeit möglich!