Thomas Rückerl und Jörn Ehrlich - NLP in Action

Die Kunst des NLP als angewandte Psychologie im täglichen Leben und in der professionellen Kommunikation

Junfermann Verlag, Paderborn, 1997, S. 170

Leseprobe:
Intelligentes Realitäts- Management
Ziel: Intelligenter Gebrauch der menschlichen Wahrnehmungsfähigkeit

Die Realität ist nicht das, was sie scheint - im Gegenteil: Es gibt so viele Realitäten, wie es Menschen gibt! Deshalb möchten wir Ihnen noch drei Tips ans Herz legen, wie Sie diese, leider allzuoft vergessene Tatsache auf intelligente Weise managen können:

Relativieren Sie Ihre Subjektivität

Erinnern Sie im Alltag die allgegenwärtige Subjektivität des Menschen - sowohl Ihre eigene, als auch die Ihrer Mitmenschen! Der menschliche Geist ist kein geeignetes Instrument, um die objektive Realität zu erfassen, sondern lediglich ein nützliches Werkzeug, um sich in der Umwelt zu orientieren und das eigene Leben zu meistern. Machen Sie sich die Tatsache bewußt, daß jeder Mensch in seiner ganz eigenen Welt lebt, daß die unterschwellige Annahme von Objektivität eine Illusion darstellt und daß Kommunikation lediglich ein Austausch von subjektiven Erfahrungen bedeutet.

Verzichten Sie auf Rechthaberei

Verzichten Sie auf den gewohnten Kampf mit anderen Menschen um Rechthaberei und wer wohl die „richtig“ Landkarte habe. Es gibt keine „richtige“ Landkarte! Rechthaberei um der bloßen Bestätigung willen ist pure Energieverschwendung. Besinnen Sie sich darauf, daß diese Welt uns Menschen bessere, schönere und intelligentere Wege der Kommunikation anbietet. Geben Sie Ihren Mitmenschen das Recht auf eine andersartige Interpretation der Wirklichkeit. Falls Sie die gegenseitige Verständigung erleichtern möchten, achten Sie zunächst auf vorhandene Gemeinsamkeiten, die ohne Zweifel ebenso vorhanden sind, und erforschen Sie erst dann die bestehenden Unterschiede in einem Klima von Respekt und Interesse.

Trainieren Sie Ihre sinnliche Intelligenz

Damit Sie sich souverän durch dieses Leben bewegen können, brauchen Sie eine möglichst gute Orientierung. Sie müssen Ihre Subjektivität mit nützlichen Sinnesreizen speisen und sie dann auf intelligente Weise verarbeiten, ordnen und sortieren. Je intelligenter Sie Ihre Wahrnehmung organisieren, desto schneller, leichter und kraftvoller können Sie von Ihren Erfahrungen beim Denken und Sprechen profitieren. Konstruktives Denken und erfolgreiches Kommunizieren erfordern eine intelligente Organisation der sinnlichen Erfahrung. Trainieren Sie deshalb Ihre Sinnessysteme, schulen Sie Ihre Wahrnehmung und achten Sie darauf, neue Informationen mit Bewußtheit zu verarbeiten.